Onvista Depot

Der Online-Broker von Onvista gehört zu den reichweitenstärksten deutschen Finanzportalen und ist bereits seit vielen Jahren im Geschäft. Ursprünglich war die Onvista Bank ein Medienunternehmen, das nach dem Börsengang 2000 zum Wertpapierhandel expandierte. Der mediale Ursprung ist heute noch präsent. So bilden zahlreiche Artikel zum Finanzgeschehen das Grundgerüst des Onvista-Portals. Seit 2020 gehört das Kölner Unternehmen zur Commerzbank.

Die wichtigsten Punkte:


Gebühren und Kosten

Info Onvista Bank
Depotname 5 EUR Festpreis Depot
Wertpapierhandel über App Nein
Depoteröffnung über Postident Ja
Depoteröffnung über Videoident Ja
Depotführende Bank Onvista Bank
Depotführungsgebühren 0,00 Euro
Depotübertrag von einem anderen Institut Ja
Guthabenzins (Prozent p. a.) 0,5 über 250.000 Euro
Handelsplätze, Deutschland (börslich) München, Berlin, Düsseldorf, Hamburg-Hannover, Stuttgart, Frankfurt, Xetra, Stuttgart-Euwax, Frankfurt Zertifikate AG, Tradegate Exchange, Tradegate Exchange,
Außerbörslicher Handel Ja
Einlagensicherung 100.000 Euro
Zusätzliche freiwillige Einlagensicherung 106.300.000,00 Euro
Ordergebühren, Inland (Aktien)
Grundgebühr
Minimalgebuhr
Maximalgebühr
Provisionssatz
Flatrate 5,00 Euro¹⁰
Mindestordervolumen Nein
Handelbare Produkte
Aktien Ja
Anleihen Ja
Fonds Ja
ETFs (Excgabge Traded Funds) Ja
ETCs (Exchange Traded Commodities) Ja
CFDs Nein
Forex Nein
Krypto Nein
Optionsscheine Ja
Zertifiikate Ja
ETF Sparpläne
ETF Sparpläne 129
ETF-Sparplan-Gebühr pro Sparrate 1,00 Euro
Kostenfreie ETF-Sparpläne 0
ETF-Service
Mindestsparrate 50,00 Euro
Maximalsparrate 500,00 Euro
Sparintervalle
Monatlich Ja
Zweimonatlich Nein
Quartalsweise Ja
Halbjährlich Nein
Jährlich Nein
Ausführungstage im Monat 1., 15.
Dynamisierung der Sparrate möglich Nein
App
Betriebssystem
Google Play Bewertung
Apple App Store Bewertung
Kosten für eine Wertpapierorder
Order mit einem Kurswert von 12000 Euro 5,00 Euro¹⁰
Order mit einem Kurswert von 2500 Euro 5,00 Euro¹⁰
Order mit einem Kurswert von 6000 Euro 5,00 Euro¹⁰
Kosten: ETF Sparplan
ETF-Sparplan 50 euro 1,00 Euro
ETF-Sparplan 100 euro 1,00 Euro
ETF-Sparplan 500 euro 1,00 Euro
Webseite onvista-bank.de
Onvista Bank im DEtail

Über den Anbieter: Onvista Bank

Depotgebühren & Orderkosten

Vertrauen Anleger auf ein Depot bei Onvista, dürfen sie reinen Tisch erwarten. Denn in der Preisgestaltung verzichtet der Aktienmakler auf faule Kompromisse und fährt eine transparente Flatrate-Politik. Egal, welcher Aktienkauf von Anlegern geordert wird: Immer werden fix fünf Euro fällig. Damit haben Onvista-Kunden beim Handel mit Wertpapieren stets den Durchblick, welche Kosten das Trading mit sich bringt.

Durch das langjährige Handelsnetzwerk der Commerzbank stehen Anlegern zahlreiche Märkte zur Verfügung, sodass Anteilsscheine diverser Firmen erlangt werden können. Bei den insgesamt 129 verschiedenen ETF-Sparplänen setzt Onvista seine Preispolitik rigoros fort: Jede Sparrate wird mit der Gebühr von einem Euro verrechnet. Das heißt im Umkehrschluss aber auch, dass die bei Online-Brokern üblichen kostenfreien Sparpläne wegfallen. Onvista setzt zudem nicht auf eine Smartphone-App und stellt sich mit dem Browser-Auftritt eher traditionell auf.

Alles in allem wissen Kunden bei Onvista, woran sie preislich sind. Durch den Fixbetrag von fünf Euro pro Order droht kein unangenehme Überraschung mit Handelsgebühren. In Sachen Planungssicherheit macht Onvista so schnell niemand etwas vor- auch die Höhe der Flatrate-Abgabe geht in Ordnung. Dennoch gibt es vor allem in Form von Neo-Brokern Konkurrenten, die noch weniger Entgelte verlangen. Doch dafür steht mit der Commerzbank ein liquides Finanzhaus hinter Onvista, sodass alle angelegten Gelder sicher sind.

Alternativen zum 5-Euro-Festpreis-Depot der Onvista Bank

Info eToro Smartbroker Flatex Trade Republic Scalable Capital
Depotname Depot Depot Flatex Depot Free Broker (Prime Broker kostenpflichtig)
Wertpapierhandel über App Ja Nein Ja Ja Ja
Depoteröffnung über Postident Nein Ja Ja Nein Ja
Depoteröffnung über Videoident Ja Ja Ja Ja Ja
Depotführende Bank eToro (Europe) Ltd. DAB BNP Paribas flatex Bank AG Trade Republic Bank, Solarisbank Baader Bank
Depotführungsgebühren 0,00 Euro (Inaktivitätsgebühr über 10 USD im Monat nach 12 Monaten ohne Anmeldung) 0,00 Euro 0,10 Prozent vom Depotwert p.a. incl. MwSt. 0,00 Euro 0,00 Euro
Depotübertrag von einem anderen Institut Nein Ja Ja Ja Ja
Guthabenzins (Prozent p. a.) Keine 0,5 % p.a für Einlagen die größer sind als 15 % des Depotvolumens 0,5 % Negativzins 0,00 % 0,00 %
Handelsplätze, Deutschland (börslich) Frankfurt Berlin, Düsseldorf, Frankfurt Scoach,Frankfurt,Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Xetra, Tradegate, Lang & Schwarz, Gettex, Quotrix München, Berlin, Düsseldorf, Hamburg-Hannover, Stuttgart, Frankfurt, Xetra, Stuttgart-Euwax, Frankfurt Zertifikate AG, Tradegate Exchange, gettex LS Exchange Gettex, Xetra
Außerbörslicher Handel Ja Ja Ja Ja Nein
Einlagensicherung 20.000 Euro 100.000 Euro 100.000 Euro 100.000 Euro 100.000 Euro
Zusätzliche freiwillige Einlagensicherung 1.000.000 Euro 90.000.000 Euro Nein Nein Mind. 750.000 Euro
Ordergebühren, Inland (Aktien)
Grundgebühr 4 Euro bei L&S. Ab 500 Euro 1 Euro Gebühr / Gettex ab 500 Euro kostenfrei
Minimalgebuhr 0,00 Euro
Maximalgebühr 4,00 Euro
Provisionssatz
Flatrate 0,00 Euro 5,90 Euro + Börsengebühren 1,00 Euro 0,99 Euro (ausgenommen Handel über Xetra, dort 3,99 Euro zzgl 0,01% Handelsplatzgebühr, aber mind. 1,50 €)
Mindestordervolumen 50,00 USD kein Mindestordervolumen kein Mindestordervolumen kein Mindestordervolumen 250 Euro gettex, ohne Mindestordervolumen Xetra
Handelbare Produkte
Aktien Ja Ja Ja Ja Ja
Anleihen Nein Ja Ja Nein Nein
Fonds Nein Ja Ja Nein Ja
ETFs (Excgabge Traded Funds) Ja Ja Ja Ja Ja
ETCs (Exchange Traded Commodities) Ja Ja Ja Ja Ja
CFDs Ja Ja Ja Nein Nein
Forex Ja Nein Ja Nein Nein
Krypto Ja Nein Nein Nein Nein
Optionsscheine Nein Nein Ja Ja Nein
Zertifiikate Nein Ja Ja Ja Nein
ETF Sparpläne
ETF Sparpläne Nein 631 ca. 1.000 ca. 1500 ca. 1300
ETF-Sparplan-Gebühr pro Sparrate 0,2 % mind. 0,80 € 1,50 Euro 0,00 Euro 1 Sparplan kostenlos, alle weiteren 0,99 Euro
Kostenfreie ETF-Sparpläne 280 250 ca. 1500 ca. 600
ETF-Service
Mindestsparrate 25€ 50,00 Euro 10,00 Euro 25,00 Euro
Maximalsparrate 3.000€ 5.000 Euro 5.000 Euro
Sparintervalle
Monatlich Ja Ja Ja Ja
Zweimonatlich Ja
Quartalsweise Ja Ja Ja
Halbjährlich Ja Ja
Jährlich Nein Ja
Ausführungstage im Monat 1., 15. 1., 15. 2., 16. 01.
Dynamisierung der Sparrate möglich Nein Nein
App
Betriebssystem iOS & Android iOS & Android iOS & Android iOS & Android
Google Play Bewertung 2,8 3,7 3,7 3,5
Apple App Store Bewertung 1,7 4,5 2,3 4,4
Kosten für eine Wertpapierorder
Order mit einem Kurswert von 12000 Euro 0,00 Euro 1,00 Euro (über Lang & Schwarz) 5,90 Euro + Börsengebühren 1,00 Euro 0,99 Euro
Order mit einem Kurswert von 2500 Euro 0,00 Euro 1,00 Euro (über Lang & Schwarz) 5,90 Euro + Börsengebühren 1,00 Euro 0,99 Euro
Order mit einem Kurswert von 6000 Euro 0,00 Euro 1,00 Euro (über Lang & Schwarz) 5,90 Euro + Börsengebühren 1,00 Euro 0,99 Euro
Kosten: ETF Sparplan
ETF-Sparplan 50 euro 0,80 Euro 1,50 Euro 0,00 Euro Ein Sparplan umsonst, dann 0,99 Euro
ETF-Sparplan 100 euro 0,80 Euro 1,50 Euro 0,00 Euro 0,99 Euro
ETF-Sparplan 500 euro 1 Euro 1,50 Euro 0,00 Euro 0,99 Euro
Webseite etoro.de smartbroker.de flatex.de traderepublic.com scalable.capital

Häufige Fragen zum Angebot der Onvista Bank

Welches Kreditunternehmen steckt hinter Onvista?

Seit 2020 gehört Onvista zur Commerzbank. Zuvor wurde das Kölner Unternehmen von dem Direktbank-Anbieter Comdirect aufgekauft. Dieser wiederum wurde nun von der Commerzbank übernommen. Die Comdirect als eigenständige Bank gibt es nicht mehr, jedoch werden die Marken von Comdirect und auch von Onvista weitergeführt.

Was kostet eine Order bei Onvista?

Onvista führt eine transparente Preispolitik, bei der alle Nebenkosten eines Trades durch eine Fixgebühr klar geregelt sind. Für jede Order, also jeden An- oder Verkauf wird ein Entgelt von fünf Euro fällig. Andere Gebühren kommen nicht hinzu.

Wie eröffne ich ein Depot bei Onvista?

Anleger, die mittels dem Broker Onvista an der Börse agieren wollen, können ihre Aktivitäten nur im klassischen Browser abwickeln. Eine Smartphone App oder begehbare Bankfilialen gibt es nicht. Um einen Zugang zu Wertpapieren zu bekommen, müssen Onvista-Benutzer sich zunächst ein Profil anlegen und dieses durch eine video- oder postbasierte Identifizierung freischalten lassen.

Stand: 03/2021

Bewertungen der Onvista Bank

Bewertungen: Finanzfluss.de

Positive

31 Bewertungen

Neutral

17 Bewertungen

Negativ

200 Bewertungen

Bewertungen: Finanztip.de

Positive

68 Bewertungen

Neutral

33 Bewertungen

Negativ

71 Bewertungen


Onvista
5-Euro-Festpreis-Depot der Onvista Bank

Für mehrere Anlegertypen geeignet

  • Klare Kostenstruktur
  • 5,00 € je Trade im Festpreis-Depot
  • + 1,50 Handelsplatzgebühr in Deutschland
„Das 5-Euro-Festpreis-Depot der onvista bank war lange Zeit führend. Mittlerweile gibt es jedoch günstigere Anbieter mit identischem Leistungsversprechen und einer größeren Auswahl an Angeboten wie sparplanfähigen ETFs.“
Zum Angebot

Stand: 15. März 2021