EIN WICHTIGER FAKTOR FÜR DIE FINANZANALYSE

Ratingskala

Unsere Ratingskala bedient sich einer Kombination aus Zahlen und Sonderzeichen, zur Erteilung einer Beurteilung auf einer 9-stufigen Skala von 1+ (sehr gut) bis 3- (unterdurchschnittlich).

Je weiter man sich auf der Skala nach oben bewegt, desto besser wird die Anlage, oder das Finanzprodukt bewertet. 

Jedes Rating wird von einem Kommentar begleitet, in dem unter anderem die Beweggründe für die erteilten Bewertungen dargelegt werden. 

Marktteilnehmer sind durch das Hinzuziehen von Ratings auf Basis unserer Analyse in der Lage, Anlagemöglichkeiten und Finanzprodukte besser einzuschätzen. 

Unser Rating ist aber nur eines von vielen wichtigen Faktoren und soll die Finanzanalysen von Investoren und anderen Marktteilnehmern für deren Portfoliomanagement und Kapitalallokation ergänzen – nicht ersetzen. 

Für Redaktionen

Registrierte Journalisten / -innen erhalten auf finanzmarktforschung.de einen kostenfreien Zugang zu umfassenden wissenschaftlichen Studien und wertvolle Analysen als Grundlagen für Ihre Berichterstattung.