Zum Inhalt springen
Wissenschaftlich. Transparent. Unabhängig

Die 5 besten Geschäftskonten für GmbHs & UGs im Vergleich 2024

Die 6 besten Geschäftskonten für GmbHs & UGs im Vergleich 2024

7
Postbank
Postbank Business Giro
  • Online Kontoeröffnung mit deutscher IBAN
  • ab 5,90 € / Monat
  • Für alle Unternehmensformen (inkl. Einzelunternehmen, UG, GMBH & AG)
  • DATEV Anbindung
  • Musterkunde online: 260,00 € / Jahr
  • Musterkunde Cash: 1.541,00 € / Jahr
Deutschlandweit an über 10.000 Stellen Geld abheben
Note: 3+
Mehr lesen
GESCHÄFTSKONTO

Geschäftskonto für GmbHs: Kontoeröffnung

Die Eröffnung eines Geschäftskontos läuft in den meisten Fällen nach einem ganz ähnlichen Schema ab – hier am Beispiel von FINOM illustriert:

Webseite des Anbieters aufrufen

Rufen Sie die Webseite von FINOM auf und klicken Sie oben auf den Reiter „Konto“. Nun haben Sie die Wahl zu entscheiden, ob Sie ein Konto als Freiberufler, oder ein Konto als GmbH eröffnen möchten.

Fragebogen für die Kontoeröffnung

Einige Daten, die bei der Kontoeröffnung abgefragt werden sind:

  • persönliche Angaben,
  • Familienstand,
  • Steuerpflicht,
  • Steueridentifikationsnummer,
  • Beruf

Identifikation

Bei den meisten Geschäftskonten stehen zwei Identifikationsverfahren zur Auswahl: VideoIdent und PostIdent. VideoIdent läuft online per Video-Anruf ab, Interessenten weisen sich dabei über eine Webcam und den Personalausweis aus. Beim PostIdent Verfahren ist das Ausweisen in einer Postfiliale notwendig.

GESCHÄFTSKONTO

Gebühren im Vergleich:
FINOM vs. Qonto vs. N26

InfoFinomQontoN26
Name des KontosSoloBasicStandard
Grundgebühr / Monat0,00 €ab 9,00 € bei jährlicher Zahlung0,00 €
KontoeröffnungVideo Ident & Post IdentVideo IdentVideo Ident & Post Ident
Offen für alle RechtsformenFür alle Unternehmensformen (inkl. Einzelunternehmen, UG, GMBH & AG)Für alle Unternehmensformen (inkl. Einzelunternehmen, UG, GMBH & AG)Einzelunternehmen, Freelancer, Selbstständige, Gewerbetreibende
Buchung beleglos0,20 €0,40 €
(30 kostenlos inklusive)
kostenlos
Buchung beleghaftNeinNeinNein
DebitkarteBusiness Debit Visa KreditkarteMastercard KarteVirtuelle Mastercard Karte
Kreditkarte1 (Debit Visa Kreditkarte)1 Mastercard inkl., weitere zubuchbar
Kosten für Einzahlungen (cash)Nicht möglichNicht möglich1,5 % in über 10.000
Kosten für Auszahlungen (cash)2,00 €1,00 €3 Gratisabhebungen pro Monat im Inland (danach 2,00 € pro Auszahlung), unbegrenzt im Ausland
KontokorrentkreditNeinNeinJa, variabler Zinssatz 8,9 Prozentpunkte über dem Referenzzinssatz der EZB
DATEV-SchnittstelleJaJa
EinlagensicherungBis 100.000 €Bis 100.000 €Bis 100.000 €
Webseitefinom.deqonto.den26.de
Geschäftskontos für Freiberufler & Selbstständige

Wichtige Faktoren bei der Wahl eines Geschäftskontos für Freiberufler & Selbstständige

Ein Geschäftskonto ist für Freiberufler unerlässlich, da es ihnen ermöglicht, ihre Geschäftstransaktionen von ihren privaten Finanzen zu trennen. Dies ist nicht nur für die Buchhaltung und Steuererklärung wichtig, sondern auch für die professionelle Präsentation gegenüber Kunden und Geschäftspartnern.

Bei der Wahl des richtigen Geschäftskontos sollten Freiberufler einige wichtige Faktoren beachten. Zunächst einmal ist es wichtig, dass das Konto die Bedürfnisse des Freiberuflers abdeckt. Dies bedeutet, dass das Konto über ausreichende Überweisungs- und Bargeldverfügungslimits verfügen sollte, um die Geschäftstätigkeit des Freiberuflers zu unterstützen.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Kostenstruktur des Geschäftskontos. Viele Banken bieten spezielle Geschäftskonten für Freiberufler an, die in der Regel günstiger sind als herkömmliche Geschäftskonten. Es lohnt sich also, verschiedene Angebote zu vergleichen, um das günstigste Konto zu finden.

Ein weiterer wichtiger Faktor bei der Wahl des richtigen Geschäftskontos ist die Zusammenarbeit mit anderen Banken und Finanzdienstleistern. Viele Freiberufler arbeiten mit verschiedenen Zahlungsdienstleistern und anderen Finanzdienstleistern zusammen. Es ist daher wichtig, dass das gewählte Geschäftskonto gut mit diesen Dienstleistern zusammenarbeitet, um eine reibungslose Abwicklung der Geschäftstransaktionen zu gewährleisten.

Schließlich sollten Freiberufler auch darauf achten, dass das gewählte Geschäftskonto über ausreichende Sicherheitsmaßnahmen verfügt, um die Finanzdaten des Freiberuflers zu schützen. Dies beinhaltet in der Regel die Verwendung von modernen Sicherheitstechnologien wie zum Beispiel Verschlüsselung und Zwei-Faktor-Authentifizierung.

WISSENSCHAFTLICH. TRANSPARENT. UNABHÄNGIG

Wir stellen uns vor

Das Institut für Wirtschafts- und Finanzmarktforschung ist ein außeruniversitäres Forschungsinstitut und stellt Investoren und anderen Marktteilnehmern wissenschaftlich fundierte Analysen und Ratings über das Risiko von Anlagen und Finanzprodukten zur Verfügung.

Wir glauben, dass ein hohes Maß an Transparenz und ein fairer Zugang zu Informationen die Tür zum gemeinsamen Fortschritt öffnen kann. Ein von uns durchgeführtes Rating bietet daher eine vertrauenswürdige und transparente Entscheidungsgrundlage für Verbraucher und Investoren.

Unser Rating ist aber nur einer von vielen wichtigen Faktoren und soll die Finanzanalysen ergänzen – nicht ersetzen.

Institut für Finanzmarktforschung
Standort in der Moorweidenstraße, gegenüber vom Hauptgebäude der Universität Hamburg

Häufige Fragen zu Geschäftskonten

Ist ein Geschäftskonto für Freiberufler gesetzlich verpflichtend?

In Deutschland gibt es grundsätzlich keine gesetzliche Verpflichtung zur Führung eines Geschäftskontos für Selbstständige und Freiberufler. Bei Kapitalgesellschaften sieht dies anders aus, diese sind zur Führung eines Geschäftskontos verpflichtet.

Welches ist das beste kostenlose Geschäftskonto für Selbstständige?

Es gibt tatsächlich Geschäftskonten die bei einer bestimmten Art der Nutzung vollkommen kostenfrei sind. Aktuell sind dies Konten von Finom, N26 und N26.

Warum braucht man ein Geschäftskonto?

Mit einem Geschäftskonto lässt sich eine transparente Buchführung erreichen, die den Anforderungen der Steuergesetzgebung gerecht wird. Zudem tauchen private Zahlungsvorgänge in den geschäftlichen Kontoauszügen nicht auf. Dies schafft mehr Diskretion gegenüber Finanzbehörden und Steuerberatern.

Was ist der Unterschied zwischen einem regulären Konto und einem Konto für Freiberufler?

Grundsätzlich unterscheiden sich ein privates und ein Konto für geschäftliche Zwecke nicht. Das Geschäftsgirokonto für Freiberufler und Selbstständige wartet meist noch mit interessanten Zusatzfeatures auf. So können Buchhaltungs-Tools integriert sein oder es lässt sich via API-Schnittstelle entsprechende Buchhaltungssoftware an das Konto anbinden.

  • 5 min read