Zum Inhalt springen
Online Broker Erfahrungen

Scalable Capital Erfahrungen

Scalable Capital ist ein führender Anbieter von digitalen Vermögensverwaltungsdiensten. Das Unternehmen wurde 2014 in München gegründet und gehört zu den Pionieren im Bereich der Robo-Advisory-Dienste. Laut eigenen Angaben ist Scalable Capital der größte digitale Vermögensverwalter in Europa.

Aktuelle Scalable Capital Erfahrungsberichte:

Online Broker Erfahrungen

Häufige Fragen zum Online Broker Scalable Capital

Wie seriös ist Scalable Capital?

Scalable Capital ist ein führender Anbieter von digitalen Vermögensverwaltungsdiensten und Online-Broker-Diensten in Deutschland. Das Unternehmen legt großen Wert auf die Sicherheit der Geldanlage seiner Kunden und das Anleger-Geld wird als Sondervermögen geschützt. Scalable Capital wurde bereits 2014 gegründet und verwaltet Kundengelder von über 3 Milliarden Euro, was auf seine Seriosität und Kompetenz hinweist.

Welche Bank steckt hinter Scalable Capital?

Scalable Capital ist ein Anbieter von digitalen Vermögensverwaltungsdiensten, der in Deutschland ansässig ist. Das Unternehmen ist keine Bank und betreibt seine Geschäfte daher nicht selbst, sondern kooperiert mit der Baader Bank für die Führung von Kundenkonten und Depots.

Kann Scalable Capital pleite gehen?

Ja, es ist möglich, dass Scalable Capital in die Insolvenz gerät. In einem solchen Fall würden die Gelder in den Depots der Kunden jedoch nicht Teil der Insolvenzmasse des Unternehmens werden, da sie von einer Partnerbank verwahrt werden. Sollte diese Partnerbank insolvent werden, sind die Verrechnungskonten der Kunden durch die gesetzliche Einlagensicherung bis zu einem Betrag von 100.000 Euro geschützt. Die Kunden haben auch einen Anspruch auf Herausgabe der Wertpapiere in ihren Depots.

Was ist besser Trade Republic oder Scalable Capital?

Es ist schwer zu sagen, welches Angebot von Trade Republic und Scalable Capital besser ist, da es darauf ankommt, welche Bedürfnisse und Präferenzen der Nutzer hat. Scalable Capital dürfte vor allem für Vieltrader interessant sein, da das Unternehmen eine Flatrate ab 2,99 Euro monatlich anbietet, die für viel Handel zu einem günstigen Preis sorgt. Für Gelegenheitstrader, die wenige Handelsaufträge haben, könnte Trade Republic jedoch die bessere Wahl sein, da das Unternehmen eine einfache und transparente Preisstruktur bietet.

Welche Kosten fallen bei Scalable Capital an?

Bei Scalable Capital fallen Kosten für den Wertpapierhandel an, die sich am Ordervolumen orientieren. Für Orders unter 250 Euro betragen die Kosten 0,99 Euro pro Order. Zusätzlich bietet Scalable Capital mit seinem PRIME Broker-Angebot die Möglichkeit, alle ETFs des Brokers kostenfrei zu handeln, wobei nur Käufe und Verkäufe unter 250 Euro Ordervolumen mit Kosten von 0,99 Euro pro Order verbunden sind.

Wie lange dauert die Kontoeröffnung bei Scalable Capital?

Die Eröffnung eines Depots bei Scalable Capital dauert in der Regel bis zu drei Bankarbeitstage. Sobald das Depot eröffnet und die erste Einzahlung ausgeführt wurde, können die Kunden mit dem Handeln beginnen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die tatsächliche Dauer der Kontoeröffnung aufgrund von Faktoren wie der Überprüfung der Identität und der Zulassung des Depots durch die Depotbank variieren kann.

Wie kann ich bei Scalable Capital Einzahlungen und Auszahlungen vornehmen?

Bei Scalable Capital gibt es verschiedene Möglichkeiten, Einzahlungen und Auszahlungen vorzunehmen. Einzahlungen können über Instant-Zahlungen, Überweisungen oder SEPA-Lastschriften vorgenommen werden. Instant-Zahlungen stehen innerhalb weniger Sekunden für den Kauf von Wertpapieren zur Verfügung und der Einzahlungsbetrag wird von dem hinterlegten Referenzkonto des Kunden eingezogen. Überweisungen müssen ebenfalls von dem Referenzkonto des Kunden erfolgen und die IBAN für die Überweisung kann im Kundenbereich unter dem Punkt „Zahlungen“ und „Überweisung“ gefunden werden.

Auszahlungen können über den Menüpunkt „Zahlungen“ im Kundenbereich beauftragt werden. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Einzahlungen per SEPA-Lastschrift oder Instant erst nach acht Wochen ausgezahlt werden können. Zudem dient das Verrechnungskonto bei Scalable Capital nicht als Zahlungsverkehrskonto und kann daher nur zur Abwicklung von Wertpapiertransaktionen genutzt werden.

Added for comparison

×