Zum Inhalt springen
Online Broker Erfahrungen

Trade Republic Erfahrungen

Trade Republic ist ein Online-Broker, der es Anlegern ermöglicht, Aktien, ETFs und Fonds ohne Ausgabeaufschlag zu handeln. Das Unternehmen wurde 2019 von Christian Hecker, Marc Schneider und Thomas Pischke gegründet und hat seinen Hauptsitz in Berlin. Trade Republic setzt auf ein einfaches und günstiges Geschäftsmodell und ist insbesondere bei privaten Anlegern beliebt.

Aktuelle Trade Republic Erfahrungsberichte:

Online Broker Erfahrungen

Häufige Fragen zum Online Broker Trade Republic

Wie seriös ist Trade Republic?

Trade Republic gilt als seriöser Online-Broker. Das Unternehmen wurde 2019 von erfahrenen Finanzexperten gegründet und hat seinen Hauptsitz in Berlin. Trade Republic ist als Finanzdienstleistungsinstitut bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) registriert und unterliegt damit deren Aufsicht.
Das Unternehmen setzt auf ein transparentes und günstiges Geschäftsmodell und ist insbesondere bei privaten Anlegern beliebt. Auf der Website von Trade Republic finden sich zudem umfangreiche Informationen und Risikohinweise, die die Seriosität des Unternehmens unterstreichen.

Ist das Geld bei Trade Republic sicher?

Ja, das Geld von Kunden bei Trade Republic ist sicher. Das Unternehmen ist als Finanzdienstleistungsinstitut bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) registriert und unterliegt damit deren Aufsicht. Trade Republic hat zudem eine Einlagensicherung, die im Falle einer Insolvenz des Unternehmens für den Schutz der Kundengelder sorgt.

Das Geld der Kunden bei Trade Republic wird getrennt vom Vermögen des Unternehmens verwaltet und ist damit vor Verlust geschützt. Zudem ist Trade Republic Mitglied im Entschädigungsfonds der Wertpapierhandelsunternehmen, der im Falle eines Bankrotts oder Insolvenz des Unternehmens ebenfalls für den Schutz der Kundengelder sorgt. Kurz gesagt: Das Geld von Kunden bei Trade Republic ist sicher.

Ist Trade Republic gut für Anfänger?

Ja, Trade Republic ist auch für Anfänger im Bereich des Wertpapierhandels gut geeignet. Die Plattform von Trade Republic ist benutzerfreundlich und bietet Anlegern eine einfache Möglichkeit, in Aktien, ETFs und Fonds zu investieren. Das Unternehmen setzt auf ein transparentes und günstiges Geschäftsmodell, sodass Anfänger leicht verstehen können, wie der Handel bei Trade Republic funktioniert.
Außerdem bietet Trade Republic umfangreiche Informationen und Risikohinweise auf seiner Website, die Anfängern dabei helfen, die Risiken des Wertpapierhandels besser zu verstehen. Der Kundenservice von Trade Republic ist ebenfalls gut und steht Anfängern bei Fragen oder Problemen zur Verfügung. Insgesamt kann man sagen, dass Trade Republic auch für Anfänger im Bereich des Wertpapierhandels eine gute Wahl ist.

Welche Vorteile hat Trade Republic?

Trade Republic hat einige Vorteile im Vergleich zu anderen Online-Brokern. Einer der größten Vorteile von Trade Republic ist das günstige Preismodell. Die Plattform des Unternehmens ist kostenlos und für den Handel von Aktien, ETFs und Fonds fallen keine Ausgabeaufschläge an. Zudem sind die Gebühren für den Wertpapierhandel im Vergleich zu anderen Anbietern sehr günstig.

Ein weiterer Vorteil von Trade Republic ist das umfangreiche Handelsangebot. Anleger können auf eine große Auswahl an Aktien, ETFs und Fonds zugreifen und ihr Portfolio individuell gestalten. Trade Republic bietet außerdem regelmäßige Marktberichte und Analysen, die Anlegern dabei helfen, die Entwicklungen an den Finanzmärkten besser zu verstehen.

Schließlich ist auch der Kundenservice von Trade Republic ein Vorteil. Anleger werden bei Fragen oder Problemen schnell und kompetent unterstützt und können sich auf einen zuverlässigen Partner verlassen. Insgesamt bietet Trade Republic Anlegern ein günstiges, umfangreiches und zuverlässiges Angebot im Bereich des Wertpapierhandels.

Welche Nachteile hat Trade Republic?

Trade Republic hat Nachteile, wie eine beschränkte Auswahl an Wertpapieren und Handelspartnern. Orders werden ausschließlich an der Lang & Schwarz Exchange ausgeführt. Die Einlagensicherung kann nicht über die gesetzliche Mindestabsicherung hinausgehen und das Unternehmen ist nur für Kunden mit einem funktionsfähigen Smartphone geeignet.

Was passiert, wenn Trade Republic pleite geht?

Wenn Trade Republic pleite gehen würde, wären die Einlagen auf dem Verrechnungskonto gesetzlich bis zu 100.000 Euro abgesichert. Diese Einlagen werden auf einem Treuhandsammelkonto bei der Solarisbank AG aus Berlin verwahrt. Die Wertpapiere im Depot sind Sondervermögen der Anleger und würden im Falle einer Pleite geschützt sein.

Hat Trade Republic versteckte Kosten?

Nein. Trade Republic hat keine versteckten Kosten. Die Gebühren für Kauf- und Verkaufstransaktionen bei Trade Republic sind sehr niedrig, nämlich 1 Euro pro Transaktion.

Added for comparison

×